Marc Biadacz CDU

Zusammen mit 39 Expertinnen und Experten beriet der direkt gewählte CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Böblingen über die Gewinnerinnen und Gewinner des Preises.

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat Marc Biadacz als Mitglied der Hauptjury des Deutschen Computerspielpreises ernannt. Der Bundestagsabgeordnete, der als Digitalpolitiker seine Expertise in den Entscheidungsprozess einbringt, freut sich über seine Ernennung: „Der Markt für Computer- und Videospiele wächst in Deutschland stetig. Mit dem Deutschen Computerspielpreis haben wir die Möglichkeit, die besten und innovativsten Spiele auszuzeichnen und können so der deutschen Spieleindustrie zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen.“

Mit dem Preis zeichnet der Branchenverband „game – Verband der deutschen Game-Branche e.V.“ gemeinsam mit der Bundesregierung die besten deutschen Computer- und Videospiele aus. Die verschiedenen Preise werden in 15 Kategorien vergeben. Der Preis ist mit insgesamt 590.000 Euro dotiert.

Die Hauptjury, welche aus Fachexperten der Game-Branche, der Politik und den Medien besteht, hat sich am 25. März 2020 in einer Videokonferenz auf die Gewinnerinnen und Gewinner des Preises geeinigt. Zusätzlich dazu wird noch ein Publikumspreis vergeben. Interessierte Spielerinnen und Spieler Deutschlands können hier selbst zur Jury werden und für ihren Lieblingstitel abstimmen. Das Online-Voting hierfür startet ab dem 27. März auf www.deutscher-computerspielpreis.de.

Aufgrund des Coronavirus wird die geplante Preisverleihung am Abend des 27. Aprils 2020 im Rahmen einer Digital-Gala stattfinden. Der dazugehörige Stream kann ebenfalls auf www.deutscher-computerspielpreis.de angesehen werden.