Marc Biadacz CDU 004

Das Martha-Johannes-Haus in Leonberg wird im Rahmen des Bundesprogramms "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" gefördert. Die Förderung ist ein Teil des Aktionsprogramms "Aufholen nach Corona", womit die Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche überwunden werden sollen. Der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Böblingen, Marc Biadacz, betont die große Bedeutung früher Bildung bei Kindern.

Die Kindertagesstätte wird im Zeitraum 1. September 2021 bis 31. Dezember 2022 mit 33.336 Euro gefördert. Das Martha-Johannes-Haus in Leonberg profitiert damit von dem Aktionsprogramm "Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. In diesem Rahmen erfolgt die Förderung für das Bundesprogramm Sprach-Kitas. Bundesweit werden 1.000 zusätzliche Fachkräfte in Sprach-Kitas gefördert. Ziel des Programms ist es, noch mehr Kindern Zugang zu der alltagsintegrierten sprachlichen Bildungsarbeit in den Sprach-Kitas zu ermöglichen und die Folgen der Pandemie zu überwinden.

Der direkt gewählte CDU-Bundestagsabgeordnete Marc Biadacz freut sich über die Fördergelder für die Leonberger Einrichtung: "Mit den zusätzlichen Fördergeldern für Sprach-Kitas sorgen wir für Chancengleichheit für Kinder aus bildungsbenachteiligten Familien und Familien mit Migrationshintergrund. Die frühe Arbeit an sprachlichen Kompetenzen ist sehr wichtig, denn diese haben einen bedeutenden Einfluss auf den weiteren Bildungsweg der Kinder."